Lindsay R. Watson

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search

Lindsay R. Watson, Bachelor of Science (Honours), DipTchg, ist ein unabhängiger Forscher aus Neuseeland. Sein Buch Unspeakable Mutilations ist ein Ergebnis seiner Forschungen zur Veränderung von Einstellungen und Behandlung der männlichen Sexualität während des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts. Derzeit erforscht er die Geschichte der Sozial- und Gesundheitsfragen Neuseelands mit Bezug auf die nicht-therapeutische Beschneidung männlicher Minderjähriger, von den alten Polynesiern bis zur Gegenwart. Er hat auch die sogenannten Reinheitskampagnen von Henry Bligh in der Australasischen Weißes-Kreuz-Liga (1902-1930) erforscht.

Publikationen

  • Lindsay R. Watson, "Unspeakable Mutilations", CreateSpace (2014), ins Deutsche übersetzt ("Unaussprechliche Verstümmelungen") verfügbar.
  • REFjournal Watson, Lindsay R. (2014): The Universal Condition: Medical Constructions of 'Congenital Phimosis' in Twentieth Century New Zealand and their Implications for Child Rearing, in: Health & History. 16 (1): 87-106.
  • REFjournal Watson, Lindsay R. (2013): Tom Tiddler's Ground: Irregular Practitioners and Male Sexual Problems in New Zealand, 1858-1908, in: Medical History. 57 (4): 537-558.