Präputialschleimhaut

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search

Die Präputialschleimhaut des Penis ist das Epithel der Innenseite des Präputium, also der Vorhaut. Um sie von der kutanen Haut der Außenseite der Vorhaut zu unterscheiden, wird sie manchmal als die innere Schleimhaut bezeichnet. Sie beginnt an der mukokutanen Verbindung an der Spitze der Vorhaut und setzt sich bis zum koronalen Sulcus (Furche hinter der Eichel) fort, wo sie auf das Epithel der Eichel und des Penisschafts trifft.[1] Die Präputialschleimhaut ist ebenso wie die Hautoberfläche frei von Haaren.[2]

Fleiss et al. (1998) berichten, dass die innere Schleimhaut apokrine Drüsen enthält, die Cathepsin B, Lysozym, Chymotrypsin, neutrophile Elastase und Hormone wie Androsteron absondern. Die ersten vier Substanzen haben immunologische Schutzfunktionen.[3]

Nach der Beschneidung wird die verbleibende Schleimhaut zwischen der Beschneidungsnarbe und der Eichel gefunden. Die Schleimhaut wird durch die Transsudation von der Vorhaut nicht mehr befeuchtet und trocknet aus und verhornt. Nicht-chirurgische Vorhautrestaurierung hilft der Schleimhaut, durch Entkeratinisierung wieder normal zu werden.

Pflege

Birley et al. (1993) empfahlen, die Verwendung von Seife und übermäßiges Waschen der inneren Vorhaut zu vermeiden.[4]

Siehe auch

Weblinks

  • REFweb Hill, George (8. August 2004). Penile hygiene for intact (non-circumcised) males, Circumcision Reference Library. Abgerufen 5. März 2022. Die Vorhaut hält die Schleimhautoberflächen feucht und glatt und sorgt für optimale Gesundheit, während sie ein Austrocknen und eine Verhornung der Schleimhaut verhindert. Die subpräputiale Feuchtigkeit enthält pathogenbekämpfende Substanzen.

Einzelnachweise

  1. REFjournal Cold CJ, Taylor JR. The prepuce. BJU Int. Januar 1999; 83, Suppl. 1: 34-44. PMID. DOI. Abgerufen am 8. Juli 2021.
  2. REFjournal Taylor JR, Lockwood AP, Taylor AJ. The prepuce: specialized mucosa of the penis and its loss to circumcision. Br J Urol. 1996; 77: 291-5. PMID. DOI. Abgerufen am 23. September 2019.
  3. REFjournal Fleiss PM, Hodges FM, Van Howe RS. Immunological functions of the human prepuce. Sex Trans Infect. Oktober 1998; 74(5): 364-67. PMID. PMC. DOI. Abgerufen am 14. Januar 2022.
  4. REFjournal Birley HDL, Walker MM, Luzzi GA, Bell R, et al. Clinical Features and management of recurrent balanitis; association with atopy and genital washing. Genitourin Med. Oktober 1993; 69(5): 400-3. PMID. PMC. DOI. Abgerufen am 8. Februar 2022.