Lymphödem

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search

Lymphödeme und die damit verbundene Schwellung des Penis sind erwartete Komplikationen der Beschneidung.[1][2] Die Zeitspanne, die es nach der Beschneidung anhält, ist unterschiedlich und unvorhersehbar, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass es viele Monate dauert.

Blut wird dem Penis durch Arterien tief im Penis zugeführt. Das Blut wird durch Venen in der Vorhaut zum Herzen zurückgeführt. Die Beschneidung trennt diese Venen, so dass das Blut Schwierigkeiten hat, zum Herzen zurückzukehren. Dies führt zu einer Ansammlung von Lymphatic Fluid im Penis.

Schwellungen treten am häufigsten in der verbleibenden inneren Schleimhaut zwischen der Eichel und der Beschneidungsnarbe auf, können aber auch an anderer Stelle auftreten.

Weblinks

  • REFweb (13. November 2016). Lymphoedema, National Health Service. Abgerufen 25. November 2019.

Einzelnachweise

  1. REFjournal Kaplan GW. Complications of circumcision. Urol Clin N Amer. August 1983; 10(3): 543-9. PMID. Abgerufen am 25. November 2019.
  2. REFjournal Williams N, Kapilla L. Complications of circumcision. Brit J Surg. Oktober 1993; 80(10): 1231-6. PMID. DOI. Abgerufen am 26. November 2019.