Circumcision Myths & Facts

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search

- MYTHOS: Fast alle Männer sind beschnitten.

- FAKT: Nein, stimmt nicht. Weltweit sind weniger als ein Drittel aller Männer beschnitten (World Health Organization, 2008]. Und in den USA wurden 2006-2009 weniger als die Hälfte aller Jungen, die in normalen Krankenhäusern geboren wurden, beschnitten.[1]


- MYTHOS: Beschneidung wird von Ärzten und Medizinerverbänden empfohlen.

- FAKT: 1999 kam die American Academy of Pediatrics zu dem Schluss, dass die Beschneidung von Säuglingen nicht als Routineverfahren empfohlen wird. Die American Medical Association und die American Academy of Family Physicians sind sich einig.[2].


- MYTHOS: Es ist nur ein Stückchen Haut; er wird es nicht vermissen.

- FAKT: Die Vorhaut enthält tausende superspezialisierter Nervenenden und ein paar Meter Blutgefäße. Sie ist für Sex wichtig, aber schützt auch den Penis. Glauben Sie es ruhig: Er wird sie vermissen.[2]


- MYTHOS: Es ist leichter, einen beschnittenen Penis sauberzuhalten.

- FAKT: Alles, was Sie mit dem intakten Penis eines Jungen tun müssen, ist: Lassen Sie ihn in Ruhe. Sobald der Junge in die Pubertät kommt, wird er in der Lage sein, seine Vorhaut zurückzuziehen und sie zu waschen, wenn erforderlich. Keine große Sache.[3]


- MYTHOS: Beschneidung beugt Harnwegsinfektionen (HWI) vor.

- FAKT: Die Studien, die Beschneidung mit niedrigerem Risiko für HWI in Verbindung bringen, sind fehlerhaft. Hier sind detaillierte Studien: http://www.cirp.org/library/disease/UTI/to/


- MYTHOS: Beschneidung schützt vor Peniskrebs.

- FAKT: In einem Brief an die American Academy of Pediatrics bestätigt die American Cancer Society, dass sie "die routinemäßige Beschneidung nicht als eine gültige oder wirksame Maßnahme zur Vorbeugung von [Penis- oder Gebärmutterhalskrebs] betrachtet. ... Die Peniskrebsraten in Ländern, in denen keine Beschneidung praktiziert wird, sind niedriger als in den USA."[4]


- MYTHOS: Intakte Kinder werden in der Umziehkabine gehänselt.

- FAKT: Heutzutage sind ca. 50 % aller Jungen in den USA intakt - daher kann es genauso gut sein, dass die beschnittenen Jungen auch gehänselt werden.[5]

- ABSCHLIESSENDER FAKT: Ich bin nicht hier, um jemanden zu verurteilen. Beschneidung ist eine große Entscheidung - und eine unumkehrbare. Machen Sie Ihre Hausaufgaben und treffen Sie die richtige Entscheidung für sich und Ihr Baby.

Weblinks

Einzelnachweise