Bertran Auvert

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search
Bertran Auvert.jpg
Verbunden mit:
Gilgal Society
Mitglied von:
Bill & Melinda Gates Foundation
Kollegen & Förderer:
Ronald H. Gray
Stephen Moses
Robert C. Bailey
Brian J. Morris
Bill Gates
Bill gates visit.jpg
Bill Gates, Bertran Auvert,
Dirk Taljaard, Cynthia Nhlapo

Bertran Auvert ist ein voreingenommener Beschneidungsforscher französischer Herkunft, der sich seit mindestens 2003 für die Beschneidung einsetzt.[1] Auvert war für eine der drei jüngsten afrikanischen Beschneidungsstudien verantwortlich,[2] die von der Weltgesundheitsorganisation benutzt werden, um Beschneidung als HIV-Vorbeugemaßnahme zu unterstützen.[3] Er hat Verbindungen zur Gilgal Society[4] und ist ein guter Freund von Bill Gates.[5]

Auverts Beschneidungsstudie

Eine RCT, die von den US-amerikanischen National Institutes of Health (NIH)[6] finanziert wurde, wurde unter der Aufsicht von Bertran Auvert in Orange Farm, Südafrika, durchgeführt.[2] Das britische Medizinjournal The Lancet entschied sich gegen die Veröffentlichung von Bertrans Studie. Die Geschäftsleitung von The Lancet weigerten sichmit Bezug auf die Standardrichtlinien des Journals, zu kommentieren, warum die Studie abgelehnt wurde.[7]

In einem Medscape-Interview wurde Bertran gefragt: "In der Gruppe der beschnittenen Männer verstehe ich aus der Präsentation, dass ihnen geraten wurde, ungefähr 5 Wochen lang keine sexuellen Beziehungen einzugehen, um sich von der Operation zu erholen. Ist das richtig?" Bertran antwortete: "Ja. Wir haben ihnen sehr sorgfältig empfohlen, 44 Tage lang, also etwa 6 Wochen nach dem chirurgischen Eingriff, auf Sex zu verzichten, damit sie während dieser Heilungsphase kein Risiko hatten, sich mit HIV zu infizieren."[8] Später im Interview sagt er: "Wir haben auch zwei laufende Versuche in Uganda und Kenia." (Beachte hier das Wort "Wir".)

Publikationen

Bill Gates

Bertran Auvert ist so bescheiden über seine Arbeit, aber er hat neue Theorien, so dass wir Geld bereitstellen und er macht es einfach.
Bill Gates: Discussing Bertran's Circumcision "Studies" (Newsweek)[5]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. REFjournal Rain-Taljaard, R.C. / E. Lagarde / D.J. Taljaard / C. Campbell / C. MacPhail / B. Williams / B. Auvert: Potential for an intervention based on male circumcision in a South African town with high levels of HIV infection, in: Aids Care. 15 (3): 315-327.
  2. a b REFjournal Auvert, Bertran / Dirk Taljaard / Emmanuel Lagarde / Joëlle Sobngwi-Tambekou / Rémi Sitta / Adrian Puren (25. Oktober 2005): Randomized, Controlled Intervention Trial of Male Circumcision for Reduction of HIV Infection Risk: The ANRS 1265 Trial, in: PLoS Med. 2 (November 2005): e298. Abgerufen am 3. März 2011.
  3. REFweb World Health Oranization. WHO Male circumcision for HIV prevention. Abgerufen 3. März 2011.
  4. REFweb Morris, Brian (2007). Sex and Circumcision What every Woman needs to know Icons-mini-file acrobat.gif (PDF), The Gilgal Society. Abgerufen 27. Februar 2011.
  5. a b REFweb Lyons, Daniel (25. Januar 2010). Saving The World, 2.0, Newsweek, Harman Newsweek LLC. Abgerufen 3. März 2011.
  6. REFnews (2008)."The Use of Male Circumcision to Prevent HIV Infection", Doctors Opposing Circumcision. Abgerufen 5. März 2011. "...funding from the United States National Institutes of Health to conduct randomized controlled trials (RCTs) in Africa."
  7. REFnews Schoofs, M. / S Lueck / M.M. Phillips (5. Juli 2005)."Study says circumcision reduces AIDS risk by 70%".
  8. REFweb Medscape (29. Juli 2005). Randomized Clinical Trial Shows Male Circumcision Has Great Potential to Curb HIV Infections in Africa, Medscape. Abgerufen 3. März 2011.