Bundesarbeitsgemeinschaft Säkulare Grüne

Aus IntactiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 15.10.2016 wurde der am 13.1.2013 auch aufgrund der Beschneidungsdebatte gegründete Bundesweite Arbeitskreis Säkulare Grüne als Bundesarbeitsgemeinschaft Säkulare Grüne innerhalb der Partei Bündnis 90/Die Grünen konstituiert. Die BAG tritt für die konsequente Trennung von Staat und Kirchen ein.

In ihrem Grundsatzpapier "Unser Selbstverständnis" spricht diese BAG sich klar gegen "Vorhautbeschneidung aus religiösen oder anderen nicht medizinischen Gründen bei minderjährigen Knaben sowie andere Formen der Missachtung von Kinderrechten"[1] aus.

Am 29.06.2014 beschloss die Vollversammlung dieser BAG (als BAK) in Münster eine "Stellungnahme zur medizinisch nicht indizierten Jungengenitalbeschneidung"[2].

Die BAG Säkulare Grüne (Deutschland) gehört zu den Unterstützern des WWDOGA.

Einzelnachweise

  1. http://saekulare-gruene.de/unser-selbstverstandnis/
  2. http://saekulare-gruene.de/stellungnahme-zur-medizinisch-nicht-indizierten-jungengenitalbeschneidung/

Weblinks