Ari Libsker

Aus IntactiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ari Libsker (Hebräisch: ארי ליבסקר‎, * 1972 in Haifa) ist ein israelischer Journalist und Filmemacher aus Tel Aviv, der 2016 auf dem WWDOGA in Köln eine Rede hielt. Er stuft sich selbst als politisch weit links ein.

Zu seinen berühmtesten Werken gehört die Dokumentation Circumcision (Israel 2004, 19 Minuten). Sie befasst sich mit dem Einfluss der männlichen Beschneidung auf das Sexualleben. Channel 2 (Israel) wollte das Werk zunächst zensieren, strahlte es später dann doch im Nachtprogramm aus.

Circumcision wurde beim Filmabend nach dem WWDOGA 2016 in Köln gezeigt.

Weblinks