Heinz Hilgers

From IntactiWiki
Revision as of 15:46, 5 May 2021 by WikiAdmin (talk | contribs) (added categories)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search

Heinz Hilgers (* 24. Juni 1948 in Dormagen) ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1985 bis 1994 Abgeordneter des Landtages von Nordrhein-Westfalen und von 1989 bis 1999 sowie von 2004 bis 2009 Bürgermeister der Stadt Dormagen. Seit 1993 ist er Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes.[1]

In der Beschneidungsdebatte 2012 sprach Hilgers sich dafür aus, die medizinisch nicht indizierte Genitalverstümmelung bei Knaben in Deutschland nicht gesetzlich zu verbieten.[2]

Der Intaktivist Alexander Bachl hat sich im Sommer 2012 in einem Offenen Brief an Hilgers gewandt und ihm widersprochen.

Einzelnachweise

  1. REFweb Heinz Hilgers (Politiker), Wikipedia. Abgerufen 21. November 2019.
  2. REFweb (26. September 2012). Wir wollen den Eltern nicht mit dem Strafrecht drohen, Deutschlandfunk. Abgerufen 21. November 2019.