The Measure of His Grief

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search
Buchtitel

The Measure of His Grief (Das Ausmaß seiner Trauer) ist ein Roman von Lisa Braver Moss von 2010. Dies war der erste Roman überhaupt, der die jüdische Beschneidung erkundet.

Buchdaten
Autor/inLisa Braver Moss
Titel The Measure of His Grief
Seiten352
Format13,4 x 20,3 cm
Erstausgabe1. November 2010
VerlagNotim Press
ISBN978-1453720257

Kurzbeschreibung

Der Roman verknüpft medizinische und religiöse Informationen mit der spannenden Geschichte von Dr. Sandy Waldman, einem jüdischen Arzt in Berkeley (USA), der eine Kampagne gegen einen jüdischen Brauch führt, was noch immer einem Bildersturm auf das angeblich wichtigste Ritual gleichkommt, selbst bei den meisten assimilierten Juden: Beschneidung.

Als Sohn von Holocaust-Überlebenden kann Sandy seinem geschichtlichen Erbe nicht den Rücken kehren; er muss einen Weg finden, um seinen ablehnenden Standpunkt zur Beschneidung mit seiner jüdischen Identität zu vereinbaren. Aber je mehr Sandy lernt, desto mehr erschrickt er über das, was er herausfindet: Das Vorhaut-Gewebe, das bei der Beschneidung geopfert wird, ist eine hocherogene Zone. Beschneidungen werden heutzutage viel radikaler ausgeführt als in biblischer Vorzeit. Und überall auf der Welt sind zigtausende Männer heute damit beschäftigt, ihre Vorhaut zu restaurieren; ein erstaunliches, aber viel zu selten beschriebenes Unterfangen.

Weblinks