Aus den Vorhaut-Akten

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search

Aus den Vorhaut-Akten ist ein Sammelwerk verschiedenster Quellen zum Thema Beschneidung, mit kritischen Kommentaren des Autors und Herausgebers.

Buchdaten
Autor/inHeathcote Williams und Werner Pieper (Hrsg.)
Titel Aus den Vorhaut-Akten
Seiten100
Format20,2 x 1,2 x 21,5 cm
Erstausgabe1. Januar 1989
VerlagGrüne Kraft
ISBNISBN 9783925817281

Das Buch stellt verschiedene Beschneidungstechniken vor, spricht von einer "Beschneidungsverschwörung" in den USA, zeigt einen Querschnitt durch die Beschneidungsszenen aller Kontinente. Ein Interview mit einem Damaszener Beschneider, eine Theorie zur "Enthauptung" des Mannes und amüsante "Sensationen" zur angeblich hochheiligen Vorhaut Christi sind weitere interessante Akten.

Williams' emphatischer Text und das angefügte Material zur Theorie und Praxis der Enthauptung des Mannes zeigen, daß es tatsächlich keinen vernünftigen Grund zu geben scheint, Mutter Natur ausgerechnet an der für ihre eigene Hervorbringung wichtigsten Stelle zu korrigieren. (taz)

Aus dem Inhalt

  • Beschneidungstechniken
  • Schmerz
  • Vorhaut
  • Rebirthing (Rudolf Bursik, HP)
  • Das Kind in Brauch und Sitte der Völker (Dr. H. Ploss)
  • Theorien zur "Enthauptung" des Mannes
  • Afrika: Beschneidung in Togo, Uganda/Kenia
  • USA: Die Verstömmelungsverschwörung
  • Arabien: Interview mit einem Damaszener Beschneider (Achmed Kammas)
  • Auszüge aus der Hetzschrift "Sigilla Veri" (Erfurt 1929)
  • Jüdische Tradition: Gegen die Beschneidung (Israel Berkovitch)
  • Die hochheilige Vorhaut Christi (Alphons Victor Müller)

Weblinks