Whose Body, Whose Rights?: Unterschied zwischen den Versionen

Aus IntactiWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „<youtube>8GmIQH-Dujs</youtube> Untersuchung der Ethik und der Menschenrechtsproblematik bei der Beschneidung männlicher Säuglinge Dillonwood productions, 1…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2019, 15:03 Uhr

Untersuchung der Ethik und der Menschenrechtsproblematik bei der Beschneidung männlicher Säuglinge

Dillonwood productions, 1995

Ausführender Produzent: Tim Hammond

In einer neuen Ära der Kinderrechte thematisiert dieser unabhängig produzierte Dokumentarfilm in zwei Teilen mitfühlend die Genitalverstümmelung nicht einverstandener Kinder, die euphemistisch als "Beschneidung" bezeichnet wird. Er geht mutig und verantwortungsbewusst auf diese lebenswichtigen Themen ein, die für innere Reflexion und kulturelle Selbstprüfung längst überfällig sind:

  • Geschichte und medizinische Ethik
  • Folgen der Beschneidung
  • Weiterentwicklung religiöser Einstellungen
  • rechtliche und verfassungsrechtliche Fragen
  • Vorhautfunktionen
  • Männerbewusstsein und Vorhautrestaurierung
  • medizinische Verweigerung
  • Kinderrechte

Ausgezeichnet mit dem Creative Excellence Award beim Internationalen Film- und Videofestival der USA 1996, Lobende Erwähnung beim Philadelphia Film Festival 1996 und Best of Festival beim ersten jährlichen Stark Video & Film Festival (1997).