Difference between revisions of "Projekt 100% MENSCH"

From IntactiWiki
Jump to navigation Jump to search
m
m
 
Line 2: Line 2:
  
 
Das gemeinnützige Projekt wurde 2014 als Privatinitiative von [[Holger Edmaier]] gegründet und arbeitet nach eigenen Angaben für die komplette Gleichstellung von Heterosexuellen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender, Non-Binären, Intersexuellen, Queeren und Asexuellen.
 
Das gemeinnützige Projekt wurde 2014 als Privatinitiative von [[Holger Edmaier]] gegründet und arbeitet nach eigenen Angaben für die komplette Gleichstellung von Heterosexuellen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender, Non-Binären, Intersexuellen, Queeren und Asexuellen.
 +
 +
2019 richtete [[TERRE DES FEMMES]] zusammen mit [[MOGiS e.V.]] und dem [[Projekt 100% MENSCH]] eine Podiumsdiskussion in der Ibn-Rushd-Moschee in Berlin zur Kampagne "[[Mein Körper - unversehrt und selbstbestimmt]]" aus.<ref>{{REFweb
 +
|url=https://hpd.de/artikel/kinderrechtsverletzung-definiert-sich-danach-einem-kind-passiert-und-nicht-danach-erwachsene-dabei-17370
 +
|title=Beschneidungsdebatte: "Eine Kinderrechtsverletzung definiert sich danach, was mit einem Kind passiert"
 +
|last=Bodenstein
 +
|first=Gisa
 +
|publisher=[[HPD]]
 +
|date=2019-11-04
 +
|accessdate=2019-11-05
 +
}}</ref>
  
 
{{LINKS}}
 
{{LINKS}}
 
* [http://www.100mensch.de/ Offizielle Website]
 
* [http://www.100mensch.de/ Offizielle Website]
 +
 +
{{REF}}
  
 
[[Kategorie:Deutschland]]
 
[[Kategorie:Deutschland]]

Latest revision as of 16:35, 5 November 2019

Projekt 100% MENSCH – Liebe Recht Respekt (Deutschland) gehört zu den Unterstützern des WWDOGA.

Das gemeinnützige Projekt wurde 2014 als Privatinitiative von Holger Edmaier gegründet und arbeitet nach eigenen Angaben für die komplette Gleichstellung von Heterosexuellen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender, Non-Binären, Intersexuellen, Queeren und Asexuellen.

2019 richtete TERRE DES FEMMES zusammen mit MOGiS e.V. und dem Projekt 100% MENSCH eine Podiumsdiskussion in der Ibn-Rushd-Moschee in Berlin zur Kampagne "Mein Körper - unversehrt und selbstbestimmt" aus.[1]

Weblinks

Einzelnachweise